Home Zeitgedanken Zoten
<zurück

Auf Holgers Wunsch

von Jörg Müller

In Vaginas Schlund zum Uterus

gleitet Hopfenstreichs Germanicus

wonniglich im Koitus

Vulva ohne Raum und Zeit

penetrierende Glückseligkeit

Erwartungsvoll auf den Erguß

Coitus Interruptus-Schluß

Arme Sau - dan kam der Schuß

 


Götterdämmern

Hochdramatisches

Germanisches Heldenepos von Jörg Müller

An Wotans Tafel in Wallhal

Längst vorbei das letzte Mahl

Ihr tapfren Krieger

der Kampf beginnt

Gefallne Sieger

keiner gewinnt

Es toset und brauset in Mittgard`s Leib

Die Riesen in Utgard - zu allem bereit

Thor schwingt sein Hammer es windet und kracht

Es stürzen die Berge durch der Riesen Macht

Was einst lieb und teuer es schwindet dahin

Wie Schwefel und Feuer aus Lokis Kamin

Ihr Weltenvölker , Irmins Erben

Ihr habet gefressen , was lebte mußt sterben

Aschgard und Utgard in Mitgard`s Leib

Die Mitgardschlange vom Drucke befreit

Ihr ignoriert es , keiner wills wissen

was ist geschehen........ich hab geschissen .



Spielmannsaufstand

von Jörg Müller

Die Schellen klingen am Hosenkeil

die Fidel kreischt in der Straßen

und bei den Klimpern und der Fidelei

läßt sich Spielmann Max einen blasen

Das Büffelhorn , das lange geruht

Spielmann Holger holts aus der Lade

`das alte Horn , es füllt sich mit Blut

und schon steht es kerzengerade

Ja gnsde dir du Fungfernschar

der Spielmann zieht durch die Lande

und tausendjährige Manneskraft

macht Rock und Schürzen zu Schande

die Jungfer noch in der Kammer lag

sie zog hinab zum Gaffen

auf rammte Max mit einen Schlag

die Möse die nie tat aufklaffen

Dem Holger fährt ein Schreck ins Gesicht

und Angstschweiß tritt aus den Rippen

er bringt den Schwanz aus der Scheide nicht

und nicht den Fluch von den Lippen

Auf rauschte die Flamme mit voller Kraft

durch Balken Bogen und Bande

Ja Gnade euch Gott ihr Jungfernschaft

Der Spielmann zieht durch die Lande



rolex replica